Einbrecher hinter Fenster.

Die mit dem Oktober einsetzende frühere Dämmerung bieten den Tätern zusätzlichen Schutz, wenn sie sich an der Haustüre oder den Nebeneingängen zu schaffen machen.

Wirksamer Einbruchschutz fängt mit der Beleuchtung an

Natürlich sollte man darauf achten eine Haustüre mit entsprechender Wiederstandsklasse RC 2 oder 3 an seinem Haus zu haben. Diese müssen mit einem definierten Werkzeug mindestens 5 Minuten standhalten und schließen die Türen mit mehrfachen Sicherheitsschlössern. Die Erfahrung zeigt: Gelangen die Einbrecher nicht innerhalb weniger Augenblicke in das Haus, suchen sie meist das Weite.

Besser ist es, die Täter schon vorher mit plötzlich aufhellendem Licht abzuschrecken.
Hierzu eignen sich besonders Leuchten mit einem Bewegungsmelder, modernen Infrarot-  (IR) oder Hochfrequenz- (HR) Sensoren. Sobald der Täter sich der dunklen Eingangstüre nähert, wird er von dem Bewegungsmelder erfasst und steht plötzlich im “Rampenlicht”. Auch hier zeigt sich in den meisten Fällen eine schnelle Aufgabe des Einbruchversuchs.

Terrasse und Nebeneingänge nicht vergessen

Neben der Haustüre haben Einbrecher oft aber auch den Nebeneingang wie Keller oder Garage und die Terrasse im Visier.
Deshalb sollten Sie diese Bereiche ebenfalls mit einem Bewegungsmelder und entsprechendem Licht ausstatten.

Da man sich auf Terrassen in lauen Sommernächten auch mal länger aufhält, gibt es auch hier eine passende Lösung: Leuchten mit einem intelligenten Bewegungsmelder der sich auf Dauerschaltung einschalten lässt. So wird gewährleistet das das Licht nicht beim gemütlichen Grillabend andauernd an und aus schaltet.

Nicht bei jedem vorbeifahrendem Auto

Moderne Bewegungsmelder Unterscheiden sogar zwischen Mensch und Maschine.
IR-Sensoren erfassen bestimmte Temperaturen und unterscheiden somit ob es sich um ein vorbeifahrendes Auto oder einem Menschen handelt.

Der Unterkriechschutz

Bei den meisten Bewegungsmeldern ist ein “vorbeischlingeln” nahezu unmöglich denn moderne Sensoren haben einen sogenannten Unterkriechschutz.

Wir beraten Sie gerne

Es gibt viele verschieden Sensoren und Leuchten die sich zum Einbruchschutz verwenden lassen. Lassen Sie sich von uns umfassend und professionell beraten.

Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin!